• Jesolo2017
  • FJugend
  • DJugend
  • 2
  • Herren1819
  • 9
  • Jugend
  • 8
×

Hinweis

There is no category chosen or category doesn't contain any items

In fünf Jahren in die A-Klasse

 

Die neue erste Mannschaft des FC Wang e.V. die nächste Saison in der C-Klasse startet: (hintere Reihe von v.l.) Andreas Fraunhofer, Johannes Trostl, Lukas Köhler, Patrick Müller, Christoph Ruppert, Lukas Schmidt, Christian Kohn, Czellar Zsolt und Spielertrainer Robert Wanka sowie (vordere Reihe v.l.) zweiter Vorsitzender Eberhardt Schmidt, Stefan Fraunhofer, Stefan Betz, Vincent Hölzlwimmer, Niklas Renner, Thomas Graßl, Mathias Haider, Denis Scharikow, Vorsitzender Harald Schlecht und dritter Vorsitzender Helmut Poitner.

Wang

Einige Bürger der Gemeinde werden sich noch gut daran erinnern, als es vor zehn Jahren mit dem SC Wang eine erste Herrenfußballmannschaft gab und es bei den Spielen am Fußballplatz hieß: „Angst und Bang vorm SC Wang“. Auf Initiative einer Gruppe eingeschworener Spieler wird der Nachfolgeverein des SC Wang, der FC Wang, zur Saison 2016/2017 nun wieder eine Herrenmannschaft anmelden. Starten muss man als Neuling natürlich in der C-Klasse. Aber der Wanger Spielleiter Alexander Klug kündigte in einer entsprechenden Pressekonferenz am Donnerstag im Gasthaus Schnaitl bereits Großes an. In fünf Jahren will ich die Mannschaft in der A-Klasse sehen.

Der neue Spielertrainer

Wichtigster Punkt war die Vorstellung des neuen Trainers. Es ist ein bekannter Fußballer im Landkreis. Der 34-jährige Robert Wanka. Der Verlauf seiner bisherigen Karriere kann sich sehen lassen. Wanka spielte bei der SpVgg Moosburg, SC Bruckberg, beim FC Real Bonau, beim FC Moosburg, und beim SVA Palzing. Er sammelte während seiner Palzinger Zeit auch schon Erfahrungen als Co-Trainer. Technischer Spielleiter Alexander Klug betonte: Wir haben mit Robert Wanka einen riesen Fang gemacht. Andere Vereine haben zu mir bereits gesagt, wenn der Wanka zu Euch kommt, dann schießt er 40 Tore. Ich wäre schon mit 20 zufrieden.

Der Weg zum neuen Kader

Alexander Klug erklärte wie es überhaupt zur neuen Herrenmannschaft gekommen sei. So sei eine Gruppe von jungen Spielern, die derzeit in der ersten, zweiten oder dritten Mannschaft bei der FVgg Gammelsdorf, dem TSV Nandlstadt, dem SV Hörgertshausen, der SpVgg Mauern und dem FC Moosburg spielt, auf die Vorstandschaft des FC Wang zugekommen, mit dem Anliegen, wieder eine erste Wanger Mannschaft anzumelden. Dies sei verständlich, haben die meisten von Ihnen doch ihren Wohnsitz in Wang. Sie haben zudem in der E- und F-Jugend beim FC Wang gespielt und anschließend bei der JFG Team Holledau. Inzwischen hätten laut Klug 19 Spieler fest zugesagt, mit drei weiteren würde man Gespräche führen. Mit den 22 Kickern sei laut Klug „aber das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht“. Er machte deutlich, dass der Aufbau der neuen Wanger Mannschaft „in guter Absprache“ mit den umliegenden Vereinen stattgefunden hätte. „Wir wollen aktiv keine Spieler abwerben“. Die Vorbereitung auf die C-Klassensaison 2016/2017 soll im Juni/Juli auf dem eigenen Wanger Fußballplatz erfolgen. Man habe mit Wolfgang Puscher auch einen Fitnesstrainer zur Seite stehen und die Arbeit des Platzwartes wird Johannes Trostl aus der Mannschaft übernehmen. Weitere Posten wie der des Abteilungsleiters sollen noch besetzt werden. Klug formulierte gleich ein Ziel für die neue Mannschaft: „In drei bis vier Jahren will ich in der B-Klasse sein, in fünf Jahren in der A-Klasse“.

Die Fußballer

Der neue Kader setzt sich zusammen aus Patrick Müller (Wang), Christoph Ruppert (Wang), Vincent Hölzlwimmer (Wang), Stefan Betz (Nandlstadt), Lukas Köhler (Moosburg), Andreas Fraunhofer (Wang), Niklas Renner (Wang), Christian Kohn (Wang), Johannes Trostl (Wang), Stefan Fraunhofer (Wang), Lukas Schmidt (Wang), Thomas Graßl (Wang), Bela Schreiter (Moosburg), Lukas Schreiter (Moosburg), Alexander Klug (Langenpreising), Manuel Gebhart (Mauern), Michael Frühauf (Gammelsdorf), Mathias Haider (Wang), Czellar Zsolt (Wang), Denis Scharikow (Wang) und Spielertrainer Robert Wanka (Moosburg/Wang). Klug sagte nach der Vorstellung: „Wir sind ein guter Haufen. Wir wollen im Umfeld nicht mehr länger die zweite Geige spielen. Wir wollen uns in der eigenen Gemeinde wieder neu formieren, denn wir hatten bisher schon eine eigene E- und F-Jugend.

Der Nachwuchs

Dies war das Stichwort für Jugendleiter Helmut Karl gewesen, der bei der Pressekonferenz die Erfolge der eigenen Jugend vorstellte. So feierte man mit der E-Jugend in der Herbstrunde die Meisterschaft. Für die Frühlingsrunde hat man gleich zwei E-Jugendmannschaften und eine F-Jugendmannschaft gemeldet. Man trainiert zudem eine Bambini-Mannschaft. Die Vorstandschaft hofft, dass nun auch die Firmenwelt auf den FC Wang aufmerksam wird.

Neues Sportheim

In der Pressekonferenz hätte es auch Aussagen zum Sportheim-Neubau am Wanger Fußballplatz geben sollen. Vorsitzender Harald Schlecht sagte aber lediglich: „Wir sind offiziell dran an einem neuen Vereinsheim, weiter lehne ich mich hier aber nicht aus dem Fenster“.

 

Beitrag von René Spanier vom 23.1.2016

Nächste Termine

27 Jul 2019
Sommerferien
27 Jul 2019
Sommerferien
27 Jul 2019
Sommerferien

@aubvfcw


Joomla Boat

Neues vom FC Wang

  • D-Jugend - Neue Saison, neues Glück

    Nach einer sehr gelungen Saison 18/19 kann der FC Wang definitiv die D-Jugend der Saison definitiv als Erfolg verbuchen.

    Mit einem 3. Platz aus der Saison zu gehen, mit einem Kader der im vergangenen Jahr eher im unteren Viertel zu finden war, so zu bestehen, ist eine Meisterleistung der Trainer und der Mannschaft. Der Zusammenhalt war definitiv da, und das war auch bei den Spielen deutlich sichtbar.

    Weiterlesen ...  
  • E-Jugend mit der Meisterschaft 18/19

    In einer verrückten Saison, man erinnere sich an den Herbst, als nicht zwingend alles lief wie es sollte, kam wohl niemand in Wang auf die Idee hier als Meister raus zu kommen.

    Doch die Mannschaft wuchs über sich hinaus, bezwang in der Vorbereitung den Nachbarn aus Mauern überzeugend, und zwang auch Hörgertshausen mit 3:1 im ersten Spiel nieder.

    Im völlig irren Spiel beim TSV Au, als man zur Halbzeit noch 2:0 hinten lag, nur um mit dem eisernen Willen auch hier noch die drei Punkte mit einem 2:3 mit nach Hause mitzunehmen, war der Grundstein gelegt, dass der Wille, das Können und der Zusammenhalt in der Mannschaft steckt.

    Weiterlesen ...  
  • Abschied der Jugend in die Sommerpause

    Zum Abschluss der Saison 2017/2018 ließ es der FC Wang am vergangenen Freitag, für die Fußballjugend dann nochmal so richtig krachen. Wie jedes Jahr zerlegte die Offensive der Bambini die Spielermütter und gewann haushoch, die Jubelchöre bei jedem Tor waren weithin zu hören.

    Weiterlesen ...  

Kaemperbraeu

 schnaitl

kohn

quedenfeld

© 2019 FC Wang e.V.
Joomla Templates by JoomZilla.com
Back to Top