×

Hinweis

There is no category chosen or category doesn't contain any items

Am vergangenen Sonntag war es endlich so weit. Das Lokalderby gegen den Nachbarn aus Moosburg konnte stattfinden.

Bei anfänglichem bewölkten Himmel ging das Spiel los. Was sofort auffiel war, dass Wang von Beginn an den Ton im Spiel angab.

Die Wanger kamen schnell in die Zweikämpfe und hatten ein gutes Auge für die Lücken.

So hat es keine 6 Minuten gedauert, und schon hieß es 1:0 für den FC Wang. Vincent Hölzlwimmer entkam seinen Verteidigern und netzte ein. Der frühe Nachschlag wurde auch gleich von Michael Frühauf serviert. Dieser umspielte den Moosburger Torwart und erzielte das 2:0 in der neuten Spielminute. Wohl etwas überrascht ob der eigenen Leistung und Kaltschnäuzigkeit ließ es Wang etwas schleifen. Dem Mittelfeld fehlte jetzt ein wenig der Schwung und man wähnte sich schon als sicherer Sieger. Das erkannte auch Trainer Robert Wanka und versuchte die Mannschaft wieder zu mehr Leistung anzutreiben.

Michael Frühauf zeigte in der 28. Spielminute an dass es nicht mehr weiter ging. Für Ihn kam Zsolt Czellar, was sich als goldrichtiger Wechsel erwies, denn nur eine Minute nach seiner Einwechslung erzielte er, nach feiner Hereingabe von Christian Kohn, das 3:0. Die Mannschaft erhielt nicht nur durch den Treffer, sondern auch durch die weiterhin lautstarken Aufrufe von Torwart Manuel Gebhart wieder Schwung. Nur selten kam Moosburg vor sein Tor, aber alle am Platz bemerkten dass Wang ein wenig an Biss missen ließ. Mit dem Stand von 3:0 gingen die Mannschaften in die Pause.

Zum Seitenwechsel wurde Thomas Graßl für Niklas Renner ausgewechselt. Aber weiterhin war es Wang nicht möglich dem Ergebnis spielgerecht zu werden. Zwar waren sie es die weiterhin spielbestimmend war, aber das Mittelfeld weiterhin viel zu leicht überspielt wurde. Moosburg kam jetzt zu sehr guten Chancen, die zwar alle eher fahrlässig nicht verwertet wurden, oder vom wieder überzeugenden Manuel Gebhart vereitelt wurden.

Die Fans des FC Wang konnten in der 63 Minute wieder lauter werden, nachdem Lukas Köhler zum 4:0 traf. Aufgrund des Pokalspiels am Dienstag sollte er nach seinem Treffer geschont werden, und wurde gegen Mathias Haider gewechselt.Jetzt war es wieder Wang die öfter vor dem Moosburger Tor auftauchten, ob Zsolt Czellar, Tim Siebenhaar oder Mathias Haider, alle kamen zu Chancen und hatten die weiteren Treffer auf dem Fuß. Mathias Haider scheiterte aus ca. 4 Metern am Moosburger Torwart.

Christian Kohn war es dann vorbehalten den fünften und letzten Treffer, zum 5:0 des Spiels zu erzielen. Der Treffer fiel kurz vor dem Abpfiff des guten Spielleiters Heinz Czarnitzki.

Wir bedanken uns beim FC Moosburg II für ein sehr faires und schönes Spiel.

Vincent

Vincent Hölzlwimmer nach seinem Treffer zum 1:0

 

Robert

Spielertrainer Robert Wanka im Zweikampf.

 

MichaelFr

Michael Frühauf kurz vor seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 für den FC Wang.

Kaemperbraeu

 schnaitl

kohn

quedenfeld

© 2021 FC Wang e.V.
Joomla Templates by JoomZilla.com
Back to Top