×

Hinweis

There is no category chosen or category doesn't contain any items

Im letzten Spiel in dieser Saison ging es für die E-Jugend daheim gegen den TSV Allershausen, und damit gegen einen direkten Tabellennachbarn. Ziel der Mannschaft sollte es sein die Tabellenposition zu mit einem Sieg zu festigen.

Und gleich in den ersten Situationen war die Marschroute klar erkennbar. Chancen um Chancen kreierten die jungen Fußballer. Doch noch wollte nichts Zählbares rauskommen. „Erst“ in der 4. Spielminute war es Luca Kratzer der seinen ersten Treffer der Partie erzielte, es sollte so weitergehen. Auch er war es der in der 7. und 10. Minute zum 3:0 nachlegte. Doch die Gäste wollten hier nicht untergehen und kamen auch zu eigenen Treffern. Das 3:1 und 3:2 binnen zwei Minuten in der 13. und 15. Minute musste die Mannschaft hinnehmen. Von da an begann das Spiel etwas zäher zu werden. Während jeder Meter nun umkämpfter wurde war ein Eigentor in der 18. Minute nach einem fatalen Rückpass ein Knotenlöser. Der Halbzeitstand zum 4:2 war dann doch wieder beruhigend.

Die zweite Hälfte bestimmten nun wieder die Gelb-Blauen. Verena Ritzer scheiterte nur knapp am Torwart und löste so den Bann und ließ das Spiel so richtig anrollen. Niklas Schmidt in der 33., Charis in der 37., Johannes in der 39., erneut Charis in der 40. und Luca mit seinem vierten Treffer in der 42. Spielminute schraubten das Ergebnis in die Höhe. Den Gegentreffer zum 9:3 hielt die Mannschaft nicht auf.

Eine Partie zum Saisonende die alle, bis auf den Gegner, glücklich machte. Trainer Mathias Haider lobte die Mannschaftsleistung. Dies war auch das letzte Spiel von Luca Kratzer für den FC Wang, der zum Saisonende den Verein verlassen wird, mit einem sehr verdienten Ausklang.

FCW TSVA27Jun17 1

Immer quirlig, immer mit Zug zum Tor. Matchwinner mit 4 Toren, Luca Kratzer

FCW TSVA27Jun17 2

Auf dem ganzen Spielfeld unterwegs, Offensiv und Defensiv immer da, Niklas Schmidt. Hat sich heute auch mit einem Tor belohnt.

FCW TSVA27Jun17 3

Pfeilschnell und dem Gegner läuferisch überlegen. Johannes Kastl. Konnte sich heute ebenfalls mit einem Tor belohnen.

Kaemperbraeu

 schnaitl

kohn

quedenfeld

© 2021 FC Wang e.V.
Joomla Templates by JoomZilla.com
Back to Top