×

Hinweis

There is no category chosen or category doesn't contain any items

In neuem Gewand im ersten Spiel der Saison, der ersten Runde des Sparkassencups 2017, wurde der E-Jugend von Trainer Mathias Haider gleich die ganze Dramatik eines Saisonstarts ohne Vorbereitung aufgezeigt.

Während die ersten Minuten noch nur Positives zu sehen war, Chancen herausgespielt wurden und hinten dem Gegner keine Chance zugestanden wurde, kam Hoffnung auf, hier bei diesem Spiel gegen einen übermächtigen Gegner

was zu bewegen. Zwei Pfostentreffer und diverse Schüsse aus der Ferne, es lief einiges gegen uns. Dann kamen aber die Gäste aus Mauern immer mehr zum Zug. In kurzer Zeit schraubte die Spielvereinigung das Ergebnis kurz vor Ende der ersten Halbzeit auf ein 5:0. Immer wieder zwischendrin Verena Ritzer mit Fallrückziehern und Kunstschüssen versuchte sie hier etwas zählbares herauszunehmen. So war auch sie es die zwei Minuten vor dem Pausentee das 1:6 erzielte.

In der zweiten Halbzeit ging das Toreschießen der Gegner leider weiter, die Abwehr rund um Max Schwaiger, Johann Braun und Sophie Straube konnte unter viel Kampf zwar viele brenzlige Chancen entwerten, aber gegen die gewitzten Mauerner blieb das leider ohne Lohn, so dass der erstmalige eigentliche F-Jugendliche Nico Artmann, stets bemüht, im Tor weitere vier Male hinter sich greifen musste. Am Ende stand es 1:10 gegen die Gelb-Blauen.

Insgesamt resümiert Trainer Mathias Haider dass die Mannschaft nicht nur in der Konstellation erstmalig gespielt hat, noch kein Training stattgefunden, und einige Spieler zum ersten Mal auf dem Platz standen, doch recht ansehnlich gespielt hat. Teilweise definitiv auf Augenhöhe und kämpferisch das richtige Maß gefunden hatte. Hier bestehe zwar noch viel Arbeit, aber das ist zu diesem Zeitpunkt der Saison auch völlig normal.

Für Viele war es das erste Spiel in der E-Jugend. Torwart Nico Artmann stand nicht nur das erste Mal im Tor, sondern überhaupt das erste Mal auf dem Feld und machte seine Sache gut. Gestandene und erfahrene Kräfte wie Max Schwaiger, Johannes Kastl, Charis Konstantinidis, Verena Ritzer und Hendrik Harwerth waren bemüht aber teilweise auch leider unglücklich im Abschluss. Erstmalig offiziell bei der E-Jugend eingesetzte Kräfte wie Johann Braun und Philipp Haider brachten Impulse. Neue Kräfte wie Sophie Straube und Vincent Hones spielten sehr solide und Zweikampfstark.

Abschließend lässt sich sagen, dass jedes Spiel für jeden Spieler von großer Wichtigkeit ist, um Potentiale zu entdecken, Aufstellungen zu probieren, und um Trainingsinhalte und Maßstäbe festlegen zu können. Und auch die Trainer kennen ihre Aufgaben nun besser. In der kommenden Woche am 22. September kann dann die Mannschaft ihr Potential auch in Ergebnisse verwandeln.

SpkCup FCW Mau 01

SpkCup FCW Mau 02

SpkCup FCW Mau 03

Kaemperbraeu

 schnaitl

kohn

quedenfeld

© 2021 FC Wang e.V.
Joomla Templates by JoomZilla.com
Back to Top