×

Hinweis

There is no category chosen or category doesn't contain any items

im zweiten Spiel an zwei aufeinanderfolgenden Tagen lud der SV Hörgertshausen zum Tanz ein, erneut ein Derby gegen einen direkten Nachbarn und ein Duell gegen Klassenkameraden und Freunde.

Und wieder waren es die Gelb-Blauen die von Beginn an klar machen wollten wer hier die drei Punkte holen wollte. Nach der gestrigen Pleite nach verdienter Führung wollte der FC Wang unbedingt gewinnen. Und bereits in den ersten Minuten brannten die Gäste ein offensives Feuerwerk ab

und gingen dermaßen schludrig mit den sich bietenden Chancen um, dass dem Trainerteam das gestrige Spiel in Erinnerung gerufen wurde. Alle Versuche direkt vor dem Tor wurden erneut vereitelt. Zum Befreiungsschlag holte dann Philipp Haider in der 10. Minute aus und erzielte das wichtige 0:1 für die Gäste. Der SV bisher Chancenlos und ohne offensive Akzente zu setzen wurde immer weiter in die eigene Hälfte gedrückt. In der 16. Minute dann Verena Ritzer mit ihrem vierten Saisontreffer. In der 18. Minute dann eine Chance die sofort eiskalt eingenetzt wurde. Der Anschlusstreffer beeindruckte die Wanger aber wenig, und es wurde umgehend weiter nach vorne gearbeitet. In den letzten Atemzügen der ersten Halbzeit war es erneut Verena Ritzer die zum 1:3 traf und auch gleichzeitig zum Pausentee rief.

In der zweiten Halbzeit ging es weiter in fast nur eine Richtung. Der Gegner sollte scheinbar hoch besiegt werden. Doch wieder und wieder ließen die Gäste Chance um Chance liegen und lief trotzdem weiter an. In der 36. Minute dann Max Schwaiger mit dem erlösenden 1:4. Die Verteidigung konnte auch mehr nach vorne arbeiten und auch eigene Chancen kreieren. Sophie Straube, Vincent Hones, der gesundene Niko Artmann im Tor, Max Schwaiger und Johann Braun konnten im Wechsel mehrere Chancen der nun offensiver auftretenden Gastgeber vereiteln, bis zur 45. Minute. Der Abstand wurde auf 2:4 verkürzt. Doch das wollte die Mannschaft nicht wie am vorherigen Tag gestalten und lief wieder und wieder an. Eine flache Flanke von Johannes Kastl wurde unglücklich abgewehrt und landete im Hörgertshausener Tor. Das 2:5 durch ein Eigentor war ein Verdienst der gesamten Mannschaft. Das Spiel wurde nicht weniger Offensiv, doch weitere Tore wollten nicht fallen.

Die Trainer lobten die kämpferische Leistung, betonten dass die Mannschaft sich endlich belohnt hatte. Nach begeisternden Auftritten gegen Gammelsdorf, Rudelzhausen und heute gegen Hörgertshausen, einer ansteigenden Formkurve sähe die Zukunft sehr gut aus. Am nächsten Freitag geht es Auswärts gegen den SV Langenbach, ein Gegner mit schlechten Erinnerungen. Doch kämpferisch will auch hier die Mannschaft auftreten und mit etwas Glück ein oder drei Punkte entführen.

SVH FCW Sep17 01

Jubel von Philipp Haider zum 0:1 Führungstreffer

SVH FCW Sep17 02

Verena Ritzer setzt nach dem 0:2 zum "Flieger" an

SVH FCW Sep17 03

Offensiv brandgefährlich und mit defensiver Unterstützung von Vincent Hones, Maria Schorb

SVH FCW Sep17 04

Zum Tor hat es dieses Mal für Maria leider nicht gereicht, doch sie wird weiter daran arbeiten.

Kaemperbraeu

 schnaitl

kohn

quedenfeld

© 2020 FC Wang e.V.
Joomla Templates by JoomZilla.com
Back to Top